So einfach kann eine Projektanfrage/Angebotsanfrage sein

24Std am Tag – 7 Tage die Woche – Sonn und Feiertags

So einfach kann eine Projektanfrage/Angebotsanfrage sein

24Std am Tag – 7 Tage die Woche – Sonn und Feiertags

Angebotsanfrage 4.0 – Nörgler bitte draußen bleiben

Kennen Sie das? Sie möchten Ihr Projekt gern mit einem Handwerker kurz besprechen, rufen an und stellen fest: Chef ist nicht da oder Unterwegs. Die nette Dame oder Herr im Büro kann Ihnen da leider auch nicht weiterhelfen.

Dabei möchten Sie doch nur ein Lösungsvorschlag für Ihr Projekt und eine Angebotsanfrage starten.

Der Altag ist streßiger geworden, Zeit knapper und auch das muss man mal beim Namen nennen: #Beratungsdiebstahl!

Es gibt Sie leider: Kunden die sich auch noch das 10. Angebot einholen, sich vor Ort kostenlos beraten lassen, damit man den günstigsten nehmen kann. Für einen Handwerker reine Zeitverschwendung, da man ja schließlich eine saubere und professionelle Durchführung gewährleisten möchte. Und so eine Qualitativ hochwertige Dienstleistung gibt es halt nicht für die hälfte oder ein Drittel des Geldes.

Die Leidtragenden sind dann meist die wertschätzenden Kunden, die wirklich daran Interessiert sind eine gute Arbeit zu erhalten und auch Leistungsgerecht dafür zahlen möchten.

Damit man dennoch ein Angebot bzw. eine Projektlösung bekommt hat Metallbauermeister Jean-Pierre Samulewitz sich was pfiffiges einfallen lassen.

Er bindet Interessenten in das Projekt mit ein.

Die Kunden müssen bei einer Anfrage ein Kontaktformular mit Ihren Daten und ggfs. ihre konkreten Vorstellungen mitteilen. Desweiteren müssen Sie 1 bis 2 Fotos von der Baustelle z.B. per WhatsApp senden.

Mit diesen Daten kann der Unternehmer eine erste Lösung erarbeiten mit direkten Kostenvoranschlag.

Sollten die Kunden noch keine direkte Vorstellung haben, hat Samulewitz viele Digitale Inhalte zu den verschiedenen Themenbereichen erstellt, wo sich Interessenten Inspirationen und Informationen holen können. Dies sind z.B. Interaktive/Digitale Ratgeber mit Bildern und verlinkten Videos/Blogbeiträgen zu verschiedenen Themen.

Ein weiteres Instrument ist auch der Beratungs-Funnel:

Das ist ganz grob gesagt wie eine Art Newsletter, jedoch nicht wie ein klassischer Newsletter wo es darum geht Angebote/Aktionen/Rabatte zu bewerben Nein! Es handelt sich um eine voll Automatisierte Beratung in Form von Videos, Bildern, Texten zu relvanten Dingen die die Interessenten Informieren und Inspirieren sollen. So kann jeder Kunde wann und wo er möchte sich die eMails durchlesen, anklicken, durchklicken und Informieren. Das spart dem Kunden aber auch dem Handwerker Freiraum und Zeit sich auf das zu konzentrieren was gerade wichtig ist.

Kunden die ein ernsthaftes Interesse an einer vernümftigen Dienstleistung haben nutzen diese Digitalen Tools und Services. Beratungsdiebe verschwinden oftmals sofort aus diesem Prozedere so Samulewitz. Erst wenn ein Kunde diese Prozesse durchlaufen hat und mit dem ersten groben erstellten Projektvorschlag zufrieden ist, erst dann kommt einer raus, nimmt aufmaß, klärt Details usw…

So stellt der Metallbauermeister sicher, das er sich auf sein Handwerk und seiner Leidenschaft widmen kann, und nur mit Menschen zusammen arbeitet die nett und wertschätzend sind.

So bleibt mehr Zeit fürs wesentliche ….eigentlich doch ganz simpel oder?